Blutplasma FROSTER BL-180 nach DIN 58375

Sie sind hier

Blutplasma FROSTER BL-180 nach DIN 58375

Die Lagertemperatur dieses Gefrierschrankes beträgt -41° C. Die Kombination aus Edelstahl-Schubfächern mit Kälteblenden, einer speziell gesteuerten Umluftkühlung und leistungsfähigster Kältetechnik, gewährleistet die konstante Lagertemperatur von -41° C. 
  • Außengehäuse aus verzinktem Stahlblech (rostgeschützt), mit weißer, kratzfester Pulverbeschichtung. Länge des Steckerkabels ca. 1,8 m.
  • Füße verstellbar zum Ausgleich von Bodenunebenheiten.
  • Innenraum aus glattem Aluminium mit farbloser Schutzbeschichtung.
  • Innenausstattung bestehend aus drei Edelstahl-Schubfächern mit Kälteblenden auf fest montierten, leicht laufenden Rollschutzführungen. Stapelhöhe: 16 cm. Fassungsvermögen pro Schubfach ca. 30 Plasma-Kartons je 400 ml der Größe 19 x 13 x 2,5 cm).
  • Isolierung energiesparend mit 70 mm extra stark, aus hochwertigem, druckgeschäumtem und umweltschonendem Material.
  • Tür selbstschließend mit leicht austauschbarem Kunststoff- Magnetdichtungsrahmen, abschließbar.
  • Türanschlag wechselbar (auch nachträglich), serienmäßig mit Rechtsanschlag (wie Abbildung).
  • Umluftkühlung mit Axialgebläse, schaltet beim Öffnen der Tür automatisch ab, sorgt für gleichmäßige Temperierung und reduziert das Temperaturgefälle auf ein Minimum.
  • Schnellabtauung automatisch durch zeitlich begrenzte und thermisch überwachte Umkehr des Kältemittelkreislaufs.
  • Tauwasserverdunstung im Kältemaschinenraum.
  • Temperatursteuerung elektronisch, manipulationsgeschützt durch Schlüsselschalter. Folientastatur mit digitaler Temperaturanzeige und Minimum-/Maximum- Temperaturspeicher.
  • Warnfunktionen mit optischem und akustischen Alarmsignal bei Temperaturabweichung und Stromausfall. Bei Stromausfall bleibt die Überwachungseinheit für ca. 72 Stunden durch einen Akku in Betrieb. Tür-Öffnungsalarm nach 60 Sekunden.
  • Alarmweiterleitung über potentialfreien Kontakt möglich (z. B. auf Mobiltelefon mit optionalem GSM-Modul oder Anbindung an zentrale Leittechnik).
  • Schnittstelle RS485 zur Anbindung der PC-gestützten Temperaturdokumentation (KIRSCH-PC-KIT, optional).
  • Kältemaschine zwangsbelüftet, hermetisch gekapselt, erschütterungsfrei gelagert, energiesparend, geräuscharm, servicefreundlich.

Bitte beachten Sie, dass für Blutprodukte eine Dokumentationspflicht der Lagerungstemperaturen besteht ("Richtlinien zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten", aufgestellt von der Bundesärztekammer.